Rapids Goldtorschütze

Guido Burgstaller: "Das ist das schönste Gefühl!

Guido Burgstaller feierte mit Töchterchen Mila sein Goldtor in Klagenfurt und Rapids Tabellenführung. Trainer Ferdinand Feldhofer freute hingegen nur der Sieg: „Wir hatten Angst, etwas zu verlieren. Das ist nicht unsere DNA.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Rapids Spieler mit den mitgereisten Fans feierten, ging Guido Burgstaller das Herz auf. Weil Töchterchen Mila (3) über den Rasen zu ihm kam, den Papa und Matchwinner drückte: „Das ist das schönste Gefühl, dass die kleine Maus da war“, lächelte Burgstaller. „Neben dem Elfmeter natürlich.“ In Danzig hatte Grüll verwandelt, gestern der Routinier. Das brachte den schmeichelhaften 1:0-Sieg in Klagenfurt, Grün-Weiß sogar die Tabellenführung nach zwei Runden und nur zwei erzielten Toren.

„Schlechtes Spiel“
„Das klingt fast ein bisschen kitschig, tut aber einmal ganz gut“, grinste Trainer Feldhofer darüber, dass Rapid bislang mit Minimalisten-Fußball das Maximum herausgeholt hat. „Wir hatten schon noch unsere Chancen“, so Burgstaller. „Aber es war ein schlechtes Spiel.“ Vor allem die letzten 25 Minuten. „Die haben mich auch überrascht, da haben wir uns verbarrikadiert.“

Wie schon beim 2:1 in Polen - wie lange geht das noch gut? „Nicht immer“, weiß Feldhofer. „Wir hatten zu sehr Angst, etwas zu verlieren. Das ist nicht unsere DNA. Daran müssen wir arbeiten. “Müdigkeit oder Reisestrapazen lasse ich da nicht als Ausrede gelten.

Zumal er sieben Umstellungen vorgenommen hat, Wimmer, Aiwu und Oswald in Wien blieben. Dafür verletzte sich mit Greil ein frischer Spieler am Oberschenkel. Ein Wermutstropfen vor dem Trip nach Baku.

Für Abwechslung soll heute Rapids ersten Prater-Tag ab 14 Uhr rund um den Calafatiplatz sorgen, ehe Kühn und Koscelnik beim Stammtisch in der Luftburg (ab 19 Uhr) den Fans Rede und Antwort stehen.

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 11. August 2022
Wetter Symbol