16.07.2022 19:30 |

Urlauber-Verkehr

Deutscher Ferienstart brachte viel Stau auf A10

Fünf deutsche Bundesländer begannen ihre Ferien – das brachte auf der A10 bis zu eineinhalb Stunden Verzögerung Richtung Süden.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

An diesem Wochenende brauchen Autofahrer auf der Tauernautobahn wieder gute Nerven. Der Ferienbeginn in fünf deutschen Bundesländern – darunter mit Niedersachsen und Sachsen zwei große – sorgt für viel Urlauberverkehr. Am Samstag dauerte es vom Walserberg bis zum Tauerntunnel phasenweise 80 Minuten länger. Vor allem am Vormittag gab es immer wieder Stau.

Ein harmloser Auffahrunfall bei Puch-Urstein sorgte für viele Probleme. „Auch in der Stadt waren sehr, sehr viele Urlauberautos unterwegs“, berichtet Aloisia Gurtner vom ÖAMTC Salzburg. Viel Betrieb gab es auch beim Rückreiseverkehr Richtung Norden, wenngleich die Wartezeiten nicht so groß waren. Für den Sonntag ist mit etwas Entspannung, aber mit ebenfalls wieder viel Verkehr zu rechnen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)