07.07.2022 16:26 |

Leserecho

Atomkraft: „Nein danke! Wohin mit dem Müll?“

Mit der Entscheidung des EU-Parlaments, Atom und Gaskraft als umweltfreundlich einzustufen, hat Brüssel den Zorn zahlreicher Organisationen auf sich gezogen. Wir haben die „Krone“-Community gefragt, ob Österreich seine Meinung zu Atomenergie überdenken sollte. Die besten Kommentare lesen Sie hier!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In typisch österreichischer Manier scheinen viele unserer Leser mit einer „eh schon wurscht“-Einstellung an dieses Thema heranzugehen. Da in unseren Nachbarländern teils nahe an der Grenze bereits aktive AKWs stehen, macht ein weiterer Bau für viele unserer Leser keinen großen Unterschied.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Birnenbutzen
Nachdem haufenweise Schrottreaktoren rund um Österreich stehen...warum nicht
19
6
Benutzer Avatar
einWiener
Es stehen rund um Ö. Atom Meiler also wäre es schon egal wenn wir auch eines hätten, es wird nicht mehr gehen ohne! 😉
25
11
Benutzer Avatar
lealustig
her mit der atomenergie und kraftwerken. ist jo eh schon wurscht, wir sind von den dingern sowieso umzingelt.
23
6

Wohin mit dem Müll?
Das am häufigsten angesprochene Problem unserer Community ist der Umgang mit dem erzeugten Müll. Leser kenneviel weist zudem auf die Probleme beim Rückbau eines Atomkraftwerks hin. Dieser ist mit sehr hohen Kosten und einem enormen Zeitaufwand verbunden.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
kenneviel
Und wohin mit dem strahlenden Müll. Ein Rückbau eines Atomkraftwerkes mit allen Entsorgungen kann bis zu 20 Jahre benötigen und Milliarden an Euro kosten. Nachdem die Konzerne das aber alleine nicht stemmen wollen wird natürlich wieder die Allgemeinheit die Kosten übernehmen dürfen. Es gäbe so viele erneuerbare Energien die uns leicht aus dieser Kriese bringen könnten wenn man nur wollte. Solar, Wind, Wasserstoff, Brennstoffzellentechnik die nicht nur Strom erzeugt sondern auch Abwärme für Fernwärme erzeugen würde, bestehende Müllverbrennungen und am Land die bäuerliche Strom und Warmwassererzeugung aus Biogasanlagen. Es gibt genügend Potenzial das es zu nützen gilt.
11
3
Benutzer Avatar
Max-Romeo
NEIN ! keine Atomenergie , niemals - wohin mit dem Müll ?
13
10

Wie sicher ist das?
Viel diskutiert wurde darüber, ob Atomstrom sicher sei. Bei dem Großteil unserer Leser überwiegt die Angst vor einem Unfall. Diese könne auch durch etwaige Vorteile nicht aufgewogen werden, hier scheint man lieber auf Nummer sicher gehen zu wollen.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
archantayas
Atomstrom ist sauber, wenn alles rund läuft.
19
8
Benutzer Avatar
Roadrunner53
An sich bin ich gegen Atomkraft, weil ich sie im Fall des Falles als nicht sicher erachte. Aber ich fürchte uns wird nichts anderes übrig bleiben - es sei denn wir kehren zurück zum Lagerfeuer.
17
4

Wie stehen Sie zu diesem Thema, können Sie sich ein Österreich mit aktiven Atomkraftwerken vorstellen? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung unten in den Kommentaren!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol