Sammeln ist sein Hobby

170 historische Steyr-Reiseführer zusammengetragen

170 historische Reiseführer über die Stadt Steyr hat Christoph Jungwirth gesammelt. Zeitreise geht bis 1822 zurück.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Alterserscheinung“, antwortet Christoph Jungwirth, wenn er nach einer Erklärung für seine Sammelleidenschaft gefragt wird, die uns beim Besuch des BFI-Geschäftsführers schnurstracks in den Keller des Hauses führt. Hier bewahrt der 56-Jährige seine Sammlung historischer Reiseführer über Steyr auf, zeitlich sortiert - von 1822 weg.

Die Lockdown-Phasen hat Jungwirth genützt, um die Antiquariate auszuheben. „Bis zum Ende der Pandemie wollte ich alle haben“, erzählt er. Längst kann er ein Erledigt-Hakerl unter die Mission setzen.

170 Werke umfasst seine Sammlung. „Mein Kriterium war, dass Steyr mindestens in zehn Zeilen vorkommen muss“, erzählt der gebürtige Linzer, der mit seiner Familie seit 30 Jahren in Steyr wohnt und nun in die Geschichte der Wahlheimat eintauchte, dabei auch alte Ausflugsziele für sich wiederentdeckte. Sogar händisch eingeklebte Fotos sind in den Reiseführern zu finden, die meisten Bilder zeigen den Stadtplatz, die Stadtpfarrkirche oder das Schloss.

„Nur drei Prozent der Fotos bilden die Industrie ab, dabei ist die so prägend für Steyr und hat die Geschichte der Stadt so beeinflusst“, wundert sich Jungwirth. Die Art der Fortbewegung war naturgemäß anders als heute, meist zu Fuß, mittels Pferd, mit der Postkutsche, später per Bahn. „Mit der Postkutsche war man zehn Stunden von Linz nach Steyr unterwegs“, so der Hobby-Historiker.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)