Friedensgeste

Queen bekam überraschend Besuch von Meghan & Harry

Adabei
15.04.2022 10:25

Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan haben überraschend Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor besucht. Das Paar sei erstmals nach dem „Megxit“ vor rund zwei Jahren gemeinsam bei Harrys Oma zu Gast gewesen, teilte eine Sprecherin des Paares am Donnerstagabend mit. Die beiden hätten auf dem Weg zu den „Invictus Games“ in Den Haag einen Stopp in Harrys Heimat eingelegt.

Es ist das allererste Mal, dass Herzogin Meghan zurück nach Großbritannien reist, nachdem es 2020 zum Bruch mit der Royal Family gekommen war. Zur Trauerfeier für seinen verstorbenen Großvater Prinz Philip war Prinz Harry im Vorjahr ebenso allein angereist wie zur Enthüllung der Statue seiner Mutter Diana, die 2021 ihren 60. Geburtstag gefeiert hätte.

Ohne Archie und Lilibet in Europa
Ob Harry und Meghan auch ihre Kinder Archie (knapp 3) und Lilibet (10 Monate) dabei hatten, wurde nicht mitgeteilt. Allerdings hatte es bereits zuvor geheißen, die Kinder würden nicht mit nach Europa reisen. Die Queen hat die nach ihrem eigenen Spitznamen benannte Urenkelin bisher nicht getroffen.

Queen Elizabeth mit Herzogin Meghan und Prinz Harry (Bild: AFP)
Queen Elizabeth mit Herzogin Meghan und Prinz Harry

Britische Boulevardzeitungen berichteten zudem, das Paar habe auch Harrys Vater Prinz Charles getroffen, der sich zur traditionellen Gründonnerstagszeremonie auf Schloss Windsor aufhielt. Übernachtet haben sollen Harry und Meghan am Mittwoch in Frogmore Cottage. Das Anwesen, das dem Paar von der Queen zur Hochzeit 2018 überlassen wurde, hatten Harry und Meghan trotz ihres Umzugs in die USA behalten. Momentan wohnt dort Harrys Cousine Prinzessin Eugenie mit Ehemann Jack Brooksbank und Söhnchen August.

Herzogin Camilla und Prinz Charles waren am Donnerstag in Windsor, um die Queen bei der Gründonnerstagszeremonie zu vertreten. (Bild: AP)
Herzogin Camilla und Prinz Charles waren am Donnerstag in Windsor, um die Queen bei der Gründonnerstagszeremonie zu vertreten.

Besuch gilt als Friedensgeste
Der Besuch gilt dennoch als Friedensgeste: Die Beziehungen zwischen Meghan und Harry, die vor zwei Jahren ihre royalen Pflichten aufgegeben hatten und seit Längerem in den USA leben, und der königlichen Familie werden als schwer belastet betrachtet. Der Herzog und die Herzogin von Sussex hatten wiederholt über unmenschlichen Druck und Rassismus im Palast geklagt.

Die Paralympischen Spiele kriegsversehrter Soldatinnen und Soldaten beginnen am Samstag in Den Haag. Harry hatte die „Invictus Games“ 2014 ins Leben gerufen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele