14.04.2022 17:15 |

Aber 35 Todesfälle

10.483 Neuinfektionen, Spitalszahlen sinken weiter

Und wieder hieß es warten auf die Corona-Zahlen: Am Tag der Verkündung neuer Lockerungen, die ab Samstag in Österreich gelten, wurden die Neuinfektionszahlen erst am späten Donnerstagnachmittag vermeldet. 10.483 Neuinfektionen wurden (Stand: Donnerstag, 9.30 Uhr) verzeichnet. Während die Spitalszahlen weiter sinken, bleibt die Zahl der Todesfälle hoch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sowohl auf den Normal- als auch auf den Intensivstationen ging die Zahl der Patienten, die aufgrund einer Infektion mit dem Virus behandelt werden müssen, weiter zurück. So benötigen 187 Corona-Patienten intensivmedizinische Versorgung.

Die Zahl der Corona-Todesfälle bleibt weiterhin hoch, 35 weitere Menschen starben. Damit wurden bislang österreichweit 16.359 Corona-Todesopfer verzeichnet.

Die Neuinfektionen nach Bundesländern: 

  • Wien: 2837
  • Niederösterreich: 2496
  • Oberösterreich: 1561
  • Steiermark: 1024
  • Tirol: 576
  • Kärnten: 551
  • Vorarlberg: 531
  • Salzburg: 490
  • Burgenland: 417

Schon mehrmals hatten in der Vergangenheit die Corona-Zahlen auf sich warten lassen - teils wurden sie sogar erst Tage später nachgemeldet. Zumeist wurden als Grund für die Verspätung technische Probleme angegeben. 

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?