Sichtung dokumentieren

Zwei Mädchen standen einem Wolf gegenüber!

Kärnten
11.04.2022 19:00

Täglich werden neue Sichtungen von Wölfen bekannt. Im Unteren Gailtal filmten holländische Urlauber Isegrim, und zwei Mädchen (sieben und zehn Jahre) standen sogar einem Jungwolf gegenüber. Aufsichtsjäger Peter Hebein appelliert daher, alle Wolfssichtungen zu dokumentieren.

Nach dem Einkaufen sind die beiden Mädchen in Feistritz an der Gail über eine Wiese nach Hause gelaufen, als ein Wolf aus einem nahen Wald auf sie zukam. „Es ist nichts passiert, trotzdem waren meine Kinder verschreckt“, erzählt der Vater der beiden Mädchen der „Krone“, der keine Sekunde an den Angaben seiner beiden Töchter zweifelt.

Urlauber filmten diesen Wolf nahe Feistritz/Gail. (Bild: Wallner Hannes)
Urlauber filmten diesen Wolf nahe Feistritz/Gail.

Vier Meldungen in zehn Tagen
Außerdem ist es nicht der einzige Fall. „Allein in den letzten zehn Tagen gab es bei uns vier Meldungen von Wölfen, die fast alle mit Videos und Fotos dokumentiert wurden“, weiß der erfahrene Feistritzer Weidmann Johannes Leiter.

Unklar ist, ob es sich dabei immer um dasselbe Tier handelt.

Zitat Icon

Wer einen Wolf sieht, soll die Sichtung dokumentieren und den örtlichen Jägern oder den zuständigen Behörden melden.

Peter Hebein, Aufsichtsjäger

Auf der Homepage der Kärntner Jägerschaft wurde ein Formular dafür eingerichtet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele