09.03.2022 18:30 |

Nach Aus vor Olympia

Weltcup-Comeback nach Schulterluxation

Zweimal musste sich Freeski-Ass Lukas Müllauer aus Saalfelden heuer schon mit Schulterblessuren rausnehmen. Die zweite davon kam zum blödesten Zeitpunkt - Salzburgs erster Weltcupsieger in dieser Sparte verpasste damit die Winterspiele in Peking. Trotz Schulterluxation wurde Müllauer aber rasch wieder fit, feiert ab morgen sein Comeback im Weltcup.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Von 10. bis 12. März 2022 findet in Tignes (Fra) aus österreichischer Sicht der erste Slopestyle-Weltcup nach den Olympischen Spielen statt. Nachdem sich der Österreichische Skiverband gegen einen Start im georgischen Bakuriani entschieden hat, werden drei der rot-weiß-roten Freeskier beim kommenden Slopestyle am Start stehen.

„Fühle mich körperlich viel besser“
Bei den Herren wird der Salzburger Lukas Müllauer (Saalfelden, S), der inzwischen von seiner langwierigen Verletzungspause wieder in den Weltcup zurückkehrt ist, wieder an den Start gehen. Da für Müllauer und Baumgartner die Teilnahme bei den Olympischen Spielen ausgefallen ist, haben sich die beiden Freeski-Asse auf eine intensive Trainingsphase konzentriert, um jetzt bei den letzten Weltcup-Bewerben in dieser Saison zu zeigen, was in ihnen steckt. Müllauer konnte nach seiner erneuten Schultergelenksluxation im Jänner, die freie Zeit gut nutzen, um mit einer intensiven Reha wieder fit zu werden. „Es geht mir jetzt wirklich gut, ich fühle mich körperlich viel besser als vor meinem Weltcupstart in Font Romeu im Jänner. Natürlich war es schade und bitter, dass ich meinen Olympiaspot in Peking nicht wahrnehmen konnte.“

Matej Svancer (S) wird bei diesem Weltcup nicht am Start stehen, „ich muss mich nun intensiv mit der Schule befassen, dieser Winter war in Bezug auf meine Fehltage schon ziemlich zach“, so der junge Salzburger.

Tignes gehört zu einem der traditionsreichsten Austragungsorte innerhalb des Freeski Weltcups, denn schon 1986 war die französische Gemeinde Gastgeber der erste Freeski-Weltmeisterschaft. Daher beeindurckt Tignes nicht nur mit einer langen Freeski-Historie, sondern auch mit einem hervorragenden Slopestylekurs-Set-up.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)