Emotionaler Auftakt

„Starmania“: Diese sieben Kandidaten sind weiter!

Adabei
04.03.2022 23:00

„Starmania“ in Zeiten des Krieges in der Ukraine - geht das überhaupt, fragte Arabella Kiesbauer zum Start der neuen Staffel der Musik-Castingshow. Nach langen Überlegungen sei man zur Entscheidung gekommen: Ja! Man möchte eine kleine Auszeit vom Krieg schaffen - und vor allem jungen Talenten eine Chance bieten. 14 Kandidaten traten an, nur sieben sangen sich aber in die erste Finalshow in zwei Wochen. Die drei „Startickets“ der Jury gingen an Daniel Fink, Nadja Inzko und Valentina Thoms. Das Publikum wählte Martin Furtlehner, Marco Spiegl und Lukas Meusburger weiter. Das „Juryticket“ erhielt schlussendlich Khira Ayers.

„In Zeiten wie diesen fragen sich viele, wie die bunten Bilder dieser Show zu den dunklen Bildern eines Krieges passen“, richtete Arabella Kiesbauer zu Beginn der neuen Staffel von „Starmania“ ihre Worte an das Publikum. Man habe sich aber dennoch dazu entschlossen, in diesen schwierigen Stunden auch für ein wenig Ablenkung zu sorgen und jungen, talentierten Menschen eine Chance zu bieten, so die „Starmania“-Moderatorin. „Lassen Sie uns gerade in dunklen Zeiten gemeinsam zu den Sternen greifen.“ 

Und auch Vocal-Coach Monika Ballwein sorgte zum Showauftakt von „Starmania“ gemeinsam mit den ersten 14 „Starmaniacs“ für einen wahren Gänsehaut-Moment, als sie alle gemeinsam vor dem Voting John Lennons Hit „Imagine“ performten.

Jury vergab drei „Startickets“
Der Tiroler Daniel Fink ist selbstständig als Musiker unterwegs, am Freitag überzeugte er auf der „Starmania“-Bühne mit „Magneten“ von Johannes Oerding - und heimste das erste „Starticket“ des Abends ein. „Ich fand das gut, mir war es in einem Moment zu viel Johannes-Oerding-Cover. Ich werde bei dir in Zukunft besonders genau hinhören - du bekommst nämlich mein erstes ,Starticket‘“, machte es Josh. spannend.

Auch bei Lili-Paul Roncalli kam der 26-Jährige gut an. „Das ist so wahnsinnig professionell hinübergekommen. Man merkt sofort, dass du das öfter machst.“

Nadja Inzko sorgte mit Pinks Hit „Dear Mr. President“ für Gänsehaut bei der Jury. „Ich finde, das Wichtigste in dieser Show ist, Emotionen rüberzubringen. Und du hast das perfekt gemacht, deshalb möchte ich dir mein Starticket geben“, ließ Lili Paul-Roncalli die Bombe platzen. Auch Tina Naderer freute sich über die Chance, die die Kärntnerin bekam. „Ich mag deine Stimmfarbe sehr“, erklärte die Sängerin.

Valentina Thoms ist zwar die jüngste Kandidatin der diesjährigen „Starmania“-Staffel, mit „idontwannabeyouanymore“ von Billie Eilish ließ sie die Konkurrenz aber besonders alt aussehen. „Ich fand‘s einfach super. Ich fand es richtig, richtig großartig“, schwärmte Josh. „Du bist 15 und ich glaube, die anderen Kandidaten müssen sich warm anziehen“, stimmte Lili Paul-Roncalli ins Lob mit ein.

„Ich glaube, du bist dir nicht bewusst, wie gut du bist“, erklärte Tina Naderer und vergab sogleich ihr „Starticket“. „Du warst für mich die Beste heute“, jubelte die Sängerin über den gelungenen Auftritt der Oberösterreicherin.

Burschen als absolute Publikums-Lieblinge 
„Man hat gesehen, dass du jede Sekunde genossen hast“, lobte Tina Naderer die Performance von Martin Furtlehner, der „Wenn sie tanzt“ von Max Giesinger zum Besten gab. „Du hast eine super positive Ausstrahlung, ich fand es richtig, richtig gut - und hoffentlich wählen dich die Zuschauer weiter“, war auch Lili Paul-Roncalli begeistert.

Mit dem Schlagerhit „Living Next Door to Alice“ wollte Marco Spiegl von sich überzeugen. Mit Erfolg! „Fand ich super!“, jubelte Josh. Es sei egal, ob es Schlager oder Pop sei, „weil die Grenzen immer mehr verschwimmen“. „Du warst wahnsinnig entspannt. Man hat gemerkt, dass du schon auf der einen oder anderen Bühne gestanden bist. Ich fand es cool“, lobte auch Lili Paul-Roncalli den Auftritt des Tirolers.

Der Vorarlberger Lukas Meusburger sang „Von Mellau bis nach Schoppernau“ von HMBC. „Du kommst toll rüber, coole Songauswahl. Vom Gesang war‘s noch medium, da geht noch mehr“, so Josh. Es hänge aber auch eben besonders von der Auswahl des Liedes ab, räumte Tina Naderer ein. „Du bist aber ein sehr sympathischer Typ und hast den Song schön gesungen.“

„Coole Songauswahl“ überzeugte Jury 
Khira Ayers trat mit dem Song „Wenn du mich lässt“ von LEA an. „Coole Songauswahl, der Song ist sehr schwer. Manchmal ist weniger mehr, aber du hast deine eigene Version daraus gemacht“, freute sich Tina Naderer über den gelungenen Auftritt. Am Anfang habe es noch ein bisschen gehakt, erlaubte sich Josh. hingegen eine kleine Kritik. 

Nach der ersten Runde war für Philip Handzel, Jennifer Muhozi, Maria-Luise Leitner, Stella Kranner, Josef Baumgartner, Hannah Ehgartner und Samira Lea Summer hingegen schon Schluss.

Publikum darf von Anfang an mitvoten
Das Regelwerk von „Starmania 22“ präsentiert sich vereinfacht: Nach jeder Einzelperformance bewertet die Jury die Gesangsdarbietungen der Kandidatinnen und Kandidaten. Jede Jurorin und jeder Juror kann dabei in den Qualifikationsshows je einmal ein „Starticket“ vergeben und so entscheiden, wer direkt in die nächste Runde einziehen darf.

Das Publikum hat mittels Televoting die Möglichkeit, drei Kandidatinnen und Kandidaten in die erste Finalshow (18. März, 20.15 Uhr) zu wählen. Die Jury entscheidet außerdem durch ein „Juryticket“ über das Weiterkommen eines zusätzlichen „Starmaniacs“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele