„Nicht zugetraut!“

Austria-Youngsters überraschen sogar Coach Schmid

Fußball National
21.02.2022 07:52

Vor den letzten beiden Runden des Grunddurchgangs auf einem Meistergruppen-Platz - das hatten alle bei der Austria erhofft, aber nicht unbedingt erwartet. „Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich am Anfang der Saison dieses Level den jungen Spielern nicht zugetraut“, staunt auch Trainer Manfred Schmid.

„Es war ein schwieriger Start, wo uns wahrscheinlich schon jeder abgeschrieben hat. Umso schöner ist es jetzt, hier zu stehen und einen unglaublich wichtigen Sieg für uns mitzunehmen“, dachte Manfred Fischer nach dem 2:0 gegen Hartberg auch an den Saisonbeginn zurück.

Ähnlich Trainer Manfred Schmid: „Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich am Anfang der Saison dieses Level den jungen Spielern nicht zugetraut. Ich wusste, dass Potenzial da ist, hier gute junge Spieler sind und gut gearbeitet wird. Dass es so schnell gut läuft, liegt natürlich an den Spielern. Was sie derzeit abliefern, überrascht mich, macht mich stolz!“

Einige Pluspunkte
All das führt dazu, dass Violett nach den beiden Frühjahrssiegen gute Karten hat, die Meistergruppe zu erreichen. Zuerst Wolfsberg daheim, dann Admira auswärts, Fischer sagt selbstbewusst, „dass wir beide Spiele gewinnen“, Schmid gibt sich vorsichtig optimistisch, ist zumindest einmal davon überzeugt, „dass wir gegen Wolfsberg nicht verlieren“.

Noch ein Pluspunkt: Gegen Klagenfurt (0:0 daheim, 1:1 auswärts), Ried (1:2 auswärts, 4:1 daheim) und LASK (2:0 auswärts, 2:3 daheim) hat man bei Punktegleichheit aufgrund der direkten Duelle die Nase vorn, gegenüber Rapid (zweimal 1:1) ist aktuell die Tordifferenz viel besser.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele