Coup in Linz

Arbeitsloser knackte elf Münzzählautomaten auf

Ein 36-Jähriger soll in Oberösterreich und Wien Münzzählautomaten in Bankfoyers aufgebrochen haben. Nach einem Coup Montagabend in Linz wurde der Mann in der Bundeshauptstadt festgenommen. Er war geständig und gab an, mit der Beute seinen Lebensunterhalt finanziert zu haben. Der Wiener wurde in die Justizanstalt Linz gebracht. Der Schaden betrage rund 20.000 Euro, wobei der Sachschaden gering sei, so die niederösterreichische Polizei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dem beschäftigungslosen österreichischen Staatsbürger werden zumindest elf Einbruchsdiebstähle in Münzzählautomaten seit 23. Oktober des Vorjahres zugeordnet. Die Tatorte lagen in Linz und in Wien-Brigittenau sowie Wien-Donaustadt. Innerhalb von einer Minute soll der Verdächtige mit einem Werkzeug die Automaten geknackt und das darin enthaltene Geld gestohlen haben. Ermittlungen des Landeskriminalamts Niederösterreich zu möglichen weiteren, gleichartigen Taten sind noch im Gange.

In Wien verhaftet
Nach einem Einbruchsdiebstahl vergangenen Montag gegen 20.30 Uhr in den Münzzählautomaten einer Bankfiliale in Linz wurde im Zuge einer Fahndung das Fahrzeug des Verdächtigen gegen 23.30 Uhr in Wien-Donaustadt lokalisiert. Bei einer Durchsuchung der Wohnung in der Nacht auf Dienstag wurden zahlreiche Münzen entdeckt. Sichergestellt wurde auch das Diebesgut vom vorangegangenen Einbruchsdiebstahl in Linz. Im Auto des Wieners fanden die Ermittler Tatkleidung und -werkzeug.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)