Do, 18. Oktober 2018

Roma, Hoffenheim

09.05.2011 10:34

Internationale Klubs sind an Kapfenberg-Stürmern dran

"Das 1:1 gegen Rapid war ein erfreuliches Lebenszeichen nach der Cup-Enttäuschung", ist Kapfenberg-Präsident Erwin Fuchs zufrieden. Noch drei Punkte fehlen auf den KSV-Bundesliga-Punkterekord (38) - gelingen diese am Dienstag gegen Salzburg, obwohl Alar (Bild) verletzt fehlt? Indes wird nach Alar und Gregoritsch "geangelt".

Zweimal hat man in Salzburg schon gewonnen (5:2 vor zwei Jahren, zuletzt im Herbst mit 2:0): "In Wals spielen wir immer besonders konzentriert, weil man dort ohne Weiteres sechs Stück einfangen kann."

Bisher war KSV im Titelkampf Sturms bester Helfer: null Punkte gegen die Grazer, aber je zwei gegen Austria und Rapid, vier gegen Salzburg. "Ein Steirer als Meister wäre mir nicht unrecht", sagt Fuchs.

Alar wohl nicht zu halten, Gregoritsch schon
Das Hauptaugenmerk des Präsidenten gilt momentan aber seinen Stürmern: Hoffenheim würde Michi Gregoritsch sofort für seine Jugend holen, wie auch AS Roma: Der 17-Jährige soll aber die Schule fertig machen, dürfte ein weiteres Jahr bei KSV bleiben.

Deni Alar, dessen Familie auch von Kroatiens Ex-Teamchef Kranjcar beraten wird, wird - aus kaufmännischen Überlegungen - nicht zu halten sein: FC Köln will ihn, "aber auch Austria und Rapid haben um Gespräche gebeten" (Erwin Fuchs). Eine Ablösevariante mit Bargeld plus Talenten steht im Raum.

von Volker Silli ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.