Wimmer im Interview:

„Wäre absolut bereit, Team helfen zu dürfen“

Ein Tor und ein Zauber-Assist: Patrick Wimmer sorgt mit seiner Gala bei Bielefelds 2:0 in Frankfurt für Schlagzeilen. Der 20-Jährige über das schnelllebige Fußballgeschäft, seinen eigenen Weg und einen Traum: „Der Teamchef hat mich noch nicht angerufen, falls das jedoch passieren würde, wäre ich absolut bereit dafür, dem Team weiterhelfen zu dürfen.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Krone“: Vor drei Jahren noch beim SV Gaflenz in der Landesliga - wenn dir damals jemand gesagt hätte, dass du im Jänner 2022 für Schlagzeilen in Deutschland sorgst, dann …
Patrick Wimmer: … hätte ich zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich noch darüber gelacht.

Jetzt sprechen alle vom „Zauber-Assist“, den man in der Kickersprache unter „Rabona-Flanke“ kennt, Tormann Ortega schwärmt von deinem „jugendlichen Irrsinn“, die „Bild“-Zeitung schrieb vom „Zirkus Wimmer“.
Wenn einem etwas Gutes gelingt, bist du gleich der Hero. Mir ist jedoch bewusst, dass es ein sehr schnelllebiges Geschäft ist, und deswegen freut es mich natürlich, jedoch werde ich jetzt mit Sicherheit nicht total abheben.

Wusstest du eigentlich, dass Teamchef Franco Foda Freitag im Frankfurter Stadion live dabei war?
Ja. Mein Berater Markus Rinner von der Agentur More than Sport informierte mich darüber.

Das Nationalteam - auch für dich ein Traum?
Natürlich. Jeder Sportler träumt davon, einmal sein Land bei einem großen Event repräsentieren zu dürfen, das ist bei mir auch so.

Eine Einberufung wäre wohl der bisherige Höhepunkt deiner Karriere, einer Karriere, die nicht alltäglich ist. Du warst in keiner Akademie, hast erstmals in der U19 für Österreich gespielt.
Stimmt. Ich bin meinen eigenen Weg ohne eine typische Akademie gegangen und bin damit absolut glücklich. Es schadet mit Sicherheit keinem jungen Spieler, sich so früh wie möglich mit Erwachsenen messen zu können. Bei mir war das in der Landesliga der Fall.

Und dann könnte am Ende des Jahres die WM warten …
Davor gibt es noch ein Play-off, das gewonnen werden muss. Der Teamchef hat mich noch nicht angerufen, falls das jedoch passieren würde, wäre ich absolut bereit dafür, dem Team weiterhelfen zu dürfen.

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol