21.01.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Unsere Freunde im Norden

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eines hat Putin schon erreicht: Schweden und Finnland waren noch nie so nahe an die NATO gerückt. Im Norden hat man als die unmittelbaren Nachbarn ein anderes Sicherheitsverständnis als die Putinversteher in unseren Breiten. Ein NATO-Beitritt steht (noch) nicht an. Ein Verbot, der NATO beizutreten, möchte man sich aber schon gar nicht vorschreiben lassen, nur weil der Kreml keine NATO an Russlands Grenzen haben will.

Finnland war nach dem Zweiten Weltkrieg im Friedensvertrag mit Stalin zur Neutralität verpflichtet worden und grenzt direkt an Russland, während Schweden Russland in der Ostsee vor sich hat und sich (Achtung: feiner Unterschied) „blockfrei“ nennt. Schweden hat zwar ein berühmtes Friedensinstitut, setzt aber doch lieber auf eigene Hochrüstung - ähnlich der Schweiz. Was bedeutet das alles für Österreich?

Die NATO ist, aus welchen Gründen immer, nicht populär. Die Neutralität ist zur nationalen Identität geworden, dennoch wird das Bundesheer, besonders waffentechnisch, ausgehungert. Österreichs Sicherheitspolitik gipfelt im Schunkeln mit Putin, Tanzen mit Putin oder Rückzugsräume für Kreml-Oligarchen in bester Alpenlage. Viel Glück!

Der größte Hackerangriff, der je gegen Österreich stattfand, jener aus Russland gegen das Außenministerium: vergeben und vergessen. Motto: „Soll nicht wieder vorkommen.“ Unsere Freunde im Norden kommen aus dem Kopfschütteln nicht heraus.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)