18.01.2022 17:20 |

Von Sonne geblendet

Autofahrer (55) prallte auf A14 gegen Leitschiene

Die tief stehende Sonne dürfte am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr dafür gesorgt haben, dass ein Pkw-Lenker auf der A14 die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, gegen den Fahrbahnteiler und die Leitschiene krachte und schließlich im Spital landete.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 55-Jährige war von Bregenz kommend in Richtung Tirol unterwegs. Bei Bürs geriet er von der Spur ab und kollidierte mit dem Fahrbahnteilers zwischen Normalspur und der Abfahrt ins Brandnertal.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw gegen die Außenleitschiene geschleudert und blieb dort quer zur Fahrbahn stehen. Der Lenker musste mit der Rettung ins LKH Bludenz gebracht werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden.

Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten musste die Abfahrt Brand und der erste Fahrstreifen der A14 gesperrt werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).