14.01.2022 11:43 |

Soll 1000 Jahre halten

Speicher der Zukunft soll SSDs und RAM ersetzen

Moderne Computer haben zwei Speicher-Technologien an Bord. Daten werden langfristig auf nichtflüchtigem Flash-Speicher (Speicherkarten, SSDs) oder Festplatten gelagert, kurzfristig vom Betriebssystem benötigte Daten liegen im schnelleren, aber flüchtigen Arbeitsspeicher, der bei jedem Abschalten gelöscht wird. Britische Forscher arbeiten nun an einem neuartigen Speicher, der beide Technologien ersetzen könnte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Wissenschaftler der Lancaster University um Peter D. Hodgson nennen ihre Technik „UltraRAM“ und erklären sie in einem Beitrag im Fachmagazin „Advanced Electronic Materials“. Ihren Ausführungen zufolge sei „UltraRAM“ bereits weit gediehen, in dem Beitrag werden bereits Möglichkeiten der industriellen Massenproduktion diskutiert.

Die Besonderheit von „UltraRAM“: Er soll, ähnlich wie nichtflüchtiger Flash-Speicher, Daten auch dann halten, wenn er nicht mit Strom versorgt wird - laut den Forschern bis zu 1000 Jahre. Gleichzeitig soll die neue Technologie aber um das Hundert- bis Tausendfache schneller als Flash-Speicher sein, womit sie mit Arbeitsspeicher (RAM) konkurrieren könnte.

Ausgangsmaterial ist Galliumarsenid
Bei der Massenproduktion könne man sich bestehender Technologien zur Fertigung optischer Halbleiterkomponenten - LEDs, Laser, Infrarotsensoren - bedienen, erklären die Forscher. Als Ausgangsmaterial dienen Galliumarsenid-Wafer. Tests sind vielversprechend: Laut den Forschern entspricht Energieeffizienz und Lebensdauer jener von RAM, mit dem Unterschied, dass Daten auch erhalten bleiben, wenn kein Strom anliegt.

Entscheidend für einen Erfolg von „UltraRAM“ werden wohl die Produktionskosten sein. Der US-Chipriese Intel hat mit seinem Optane-Speicher ebenfalls schon länger eine Speichertechnologie am Start, die sowohl Flash-Speicher als auch Arbeitsspeicher ersetzen können soll. Optane-Speicher ist allerdings noch sehr teuer, weshalb er sich am Massenmarkt bislang nicht durchsetzen konnte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol