12.01.2022 22:00 |

Herzensprojekt

Salzburger Sängerin drehte Video gegen Covid-Frust

Konzerte und größere Engagements bleiben coronabedingt aus – doch die Salzburgerin Steffi Regner singt und tanzt gegen die Covid-Tristesse an. Mit dem Videodreh zu ihrem Lied „Brave“ erfüllte sich die Musikerin einen lange gehegten Herzenswunsch. Finanzielle Unterstützung kommt dafür von ihren Fans.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nur wer Mut hat zu träumen, hat die Kraft zu kämpfen.“ Ihre stets positive Grundeinstellung verlor die Salzburger Sängerin Steffi Regner noch nie – erst recht nicht, als der Musikerin coronabedingt quasi über Nacht sämtliche Einnahmen weggebrochen sind. So blieb Regner genug Zeit für ein lange geplantes Herzensprojekt.

Die studierte Musicaldarstellerin nahm mit „Brave“ den Ohrwurm der US-Liedermacherin Sara Bareilles neu auf. In Wien entstand im Sommer das dazugehörige Musikvideo. Kostenpunkt: knapp 7000 Euro. Für Künstler in Zeiten der Pandemie eine riesige Summe. Doch Regner konnte sich auf die Hilfe ihrer Fans verlassen. Eine Online-Spendenaktion brachte 3113 Euro ein. „Das sind knapp 40 Prozent der Produktionskosten“, freut sich die Salzburgerin. Am Donnerstag wird das Video veröffentlicht. Es soll ein Appell sein, trotz Corona nie seinen Lebensmut zu verlieren. Denn: „Es ist normal, in schwierigen Zeiten nicht gut drauf zu sein. Aber es ist möglich sich aus dem Loch wieder herauszuziehen. Voller Selbstmitleid aufgeben ist nicht“, sagt Regner.

Das gilt auch für die Sängerin selbst. Sie ist derzeit am Theater Erfurt engagiert, spielt die Hauptrolle im Musical „Sweeney Todd“. Doch wegen Corona finden derzeit keine Vorstellungen statt. „Immerhin drei Aufführungen haben wir noch im Herbst geschafft“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)