Reizvolles Gehalt

„Weltenbummler“ Sahanek im Luxus-„Gefängnis“

Ex-FAC-Kicker Marco Sahanek greift nach seiner Thailand-Erfahrung nun in Indien für Northeast United an. Sein Vertrag läuft bis 31. März, die Teams dürfen das Hotel allerdings nie verlassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei der Zwischenlandung in Mumbai fuhren ihm am Flughafen beinahe drei Autos über die Zehen: „Der Verkehr ist hier mehr als nur wild - in Österreich ist das unvorstellbar“, meint Marco Sahanek.

Der „Weltenbummler“ checkte gestern nach sechs Monaten bei Erstligist Swat Cat (Tha) erstmals im Hotel im indischen Goa ein. Der 31-Jährige läuft von nun an für Northeast United in der höchsten Spielklasse auf: „In Thailand zog ich mir einen Muskelfaserriss in der Wade zu und musste sechs Wochen pausieren. In dieser Zeit kam ein neuer Sportdirektor, der den Laden neu umkrempelte und seine Spieler an Bord holte. Ab diesem Moment war ein Ende in Sicht“, sagt der Wiener. Der sich vor seinem Wechsel noch Tipps von Ex-Austrianer Marko Stankovic, der selbst zweieinhalb Jahre in Indien kickte, holte: „Er hat mir die Indian Super League und das Land wärmstens empfohlen - das war für mich der entscheidende Punkt“, strahlt der Linksfuß. Auf seiner „Zehner“-Position spielte sich der Ex-FAC-Kicker beim Neo-Klub auf den Wunschzettel.

„Verdiene hier mehr als in zwei Jahren in Österreich“
Vertrag läuft bis 31. März: „Ich verdiene hier mehr als in zwei Jahren in Österreich!“ Während der Saison wird Marco, der sich nun in Quarantäne befindet, jedoch nicht viel von Indien zu sehen bekommen. Die Liga wird in Goa in einer „Bubble“ gespielt, jedes Team hat sein eigenes Hotel. „Das dürfen wir nie verlassen, aber es fehlt uns hier an nichts!“

Lukas Schneider
Lukas Schneider
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)