28.12.2021 10:00 |

Zeller Wirt im Unrecht

Polizisten dürfen auch ohne 2G-Nachweis ins Lokal

Ein Zeller Wirt geriet vor seinem Lokal mit vier Polizisten aneinander, forderte die Beamten zum Vorzeigen ihrer Impfausweise auf. Die Polizisten verweigerten dies – und handelten dabei völlig gesetzeskonform. Denn: Nur Gäste müssen beim Betreten von Restaurants ihren 2G-Nachweis herzeigen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieses Online-Video machte einen Zeller Wirt weit über die Grenzen des Salzburger Pinzgau hinaus bekannt. Lautstark bat er darin vier Polizisten vor seinem Lokal zur Corona-Kontrolle. „Zeigen Sie mir ihre 2G-Ausweise!“, fordert er in dem Internet-Video - die „Krone“ berichtete.

Die Polizisten waren zu dem Zeller Lokal ausgerückt, um die Impfpässe der Besucher zu kontrollieren. Just der Gastwirt hatte allerdings weder einen Impfausweis noch einen negativen Covid-Test bei sich. Er kassierte prompt eine Anzeige.

Polizisten müssen ihren 2G-Nachweis nicht zücken
Die Beamten weigerten sich bei dem Vorfall vehement, ihre 2G-Nachweise herzuzeigen. Und das mussten sie auch nicht. „Für Polizisten gilt wie für alle anderen Bürger auch die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz. Das hat aber nicht der Gastronom zu kontrollieren“, sagt Kontrollinspektorin Nina Laubichler.

2G - also geimpft oder genesen - gilt in der Gastronomie laut derzeitiger Corona-Verordnung für „Kunden“. „Polizisten auf Kontrollgang fallen nicht darunter“, stellt Laubichler klar. Die Aktion des Zeller Wut-Wirtes ist daher nicht zur Nachahmung empfohlen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)