23.12.2021 08:52 |

„Weihnachtswunder“

Nach Peking-Sturz: „Blitzcomeback“ an Heiligabend

Vor weniger als einem Monat kam Snowboardcrosser Luca Hämmerle beim Olympiatest in China unglücklich zu Sturz und verletzte sich an den Wirbeln. Die Prognose damals: sechs Wochen Pause! Doch der Vorarlberger arbeitete mit einem Team an Spezialisten hart an seiner Rückkehr - und die kommt jetzt deutlich früher als erwartet.

Snowboardcrosser Luca Hämmerle ist der beste Beweis dafür, dass sich professionelle und harte Arbeit auszahlen. Am 26. November erst war der Gaschurner im zweiten Quali-Run für den Weltcupauftakt im chinesischen Secret Garden gestürzt und hatte sich im Lendenbereich drei Wirbelfortsätze gebrochen. „Wenn alles klappt, werde ich mit sechs Wochen Pause davonkommen“, sagte der 25-Jährige damals, nachdem die Erstdiagnose auch bei einer Untersuchung im Landeskrankenhaus Feldkirch bestätigt worden war.

Doch jetzt geht alles viel schneller. „Ich werde am Heiligabend zum ersten Mal seit dem Sturz bei mir daheim in der Silvretta-Montafon aufs Snowboard steigen“, verrät der Heeressportler. „Vorerst werde ich nur Freifahren und schauen, wie es mit meinem Rücken geht.“ Möglich wurde die überraschend schnelle Genesung durch die intensive und professionelle Reha mit den Experten des Olympiazentrums Vorarlberg, im Gesundheitszentrum Symbiosolutions sowie durch die Arbeit mit der Montafoner Osteopathie-Koryphäe Jelle Zandveld. „Ich fühle mich wirklich richtig gut und denke, dass ich am Freitag keinerlei Probleme mit dem Rücken haben sollte.“

Damit scheint jetzt sogar ein Renncomeback beim Weltcup in Krasnoyarsk (Rus) von 7. bis 9. Jänner 2022 nicht ausgeschlossen. „Das werden wir kurzfristig entscheiden“, sagt Luca. „Allerdings macht ein Start nur dann Sinn, wenn ich 100 Prozent Vertrauen in meinen Körper habe.“ Dieses Vertrauen könnte sich aber sehr rasch einstellen, darum wurden sicherheitshalber schon alle Vorbereitungen getroffen. „Ein Visum liegt bereit und der Flug für mich ist auch schon gebucht“, verrät Hämmerle. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 4°
wolkig
-6° / 1°
wolkenlos
-2° / 1°
wolkig
-6° / -1°
Nebel
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)