Rollstuhlbasketball-EM

Gegen Vollprofis und millionenschwere Teams

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Tolle Kombinationen, präzise Würfe, emotionale Zweikämpfe, bei denen schon mal ein Spieler auf den Boden fliegt - das ist Rollstuhl-Basketball!

„Intensiv, aggressiv, technisch anspruchsvoll! Und taktisch ist es noch spannender als Basketball, weil wir uns mit den Rollstühlen nicht so schnell am Gegner vorbeiwinden können“, sagt Philipp Hochenburger. Der Mühlviertler dominiert mit Klosterneuburgs Sitting Bulls die seit heuer ausgiebig im Internet gestreamte und auch vom ORF forcierte Bundesliga, in der mit den Linzer Rebound Warriors und RSV Waldhausen zwei OÖ-Teams mitmischen.

HIghlight
Nun steht für Hochenburger ein spezielles Highlight an: Mit dem Nationalteam reist er am Donnerstag nach Madrid, wo sich Österreich nach dem Sieg bei der B-EM im Juli nun bei der A-EM mit den großen Europas misst: „Großbritannien, Deutschland oder Holland haben Jahresbudgets von teils über einer Million Euro – und unzählige Vollprofis.“

EM-Auftakt gegen Italien
Österreich hat indes keinen einzigen, die von 3500 bis 10.000 Euro teuren Sportrollstühle müssen sich die Spieler selbst finanzieren. „Viele von uns trainieren wie Profis, unser Sport wird aber hier leider zu wenig gefördert“, ist für Hochenburger logisch, dass bei der EM ein Top-10-Platz unter 12 Teams und der Klassenerhalt riesig wäre: „Aber wir haben ein Mega-Teamwork, sterben quasi am Feld füreinander. So müssen wir die Gegner biegen!“ Am Samstag geht’s gegen Italien los.
EM in Madrid, Gruppe B: Großbritannien, Holland, Türkei, Italien, Israel, Österreich.

Oliver Gaisbauer
Oliver Gaisbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)