20.11.2021 09:00 |

Ungewisse Skisaison

Lockdown rückt den Skispaß wieder in weite Ferne

Salzburgs Seilbahner trifft der angekündigte Lockdown ab Montag hart: Die Saisonstarts werden nach hinten verschoben, am Kitzsteinhorn drehen noch bis Sonntag die Lifte ihre Runden. „Wir hoffen, dass wir nach zwanzig Tagen wieder mit geltender 2-G-Regel aufsperren dürfen“, sagt etwa Zauchensee-Chefin Veronika Scheffer. Die „Krone“ hat sich bei den Liftbetreibern umgehört.

„Man glaubt immer, man hat in puncto Pandemie schon alles erlebt. Dem ist aber nicht so“, sagt Norbert Karlsböck. Der Vorstand der Gletscherbahnen Kaprun AG muss wieder einmal mitten in der laufenden Saison den Skibetrieb einstellen. Und das bereits zum dritten Mal seit Ausbruch der Corona-Krise 2020.

„Uns haben schon die letzten beide Male sehr getroffen“, so der Vorstand. Noch bis Sonntag sind die Lifte in Betrieb – bisher sei der Skibetrieb trotz zuletzt geltender 2-G-Regel „sehr gut“ angelaufen. Gut 3000 Wintersportler zog es auf den Gletscher wochentags. Damit ist ab Montag Schluss: „Ab dann ist drei Wochen Ruhe angesagt, um uns noch besser vorzubereiten“, sagt Karlsböck. Die gut 300 Mitarbeiter schicken die Kapruner nicht in die Kurzarbeit – auch vorgezogene Revisionsarbeiten stehen an.

Auch in Obertauern wird weiter vorbereitet. Die Liftbetreiber hatten den Saisonstart wegen Schneemangels zuletzt auf 25. November verschoben. „Wir müssen das zur Kenntnis nehmen. Die genauen Lockdown-Bestimmungen haben wir aber noch nicht bekommen“, sagt Klaus Steinlechner, Geschäftsführer der Liftgemeinschaft Obertauern.

Neue Regeln für die Kurzarbeit eingefordert
Zauchensee-Chefin Veronika Scheffer hofft auf einen Saisonstart nach 20 Tagen Lockdown. Sie stellt gut 25 Saisonniers bereits jetzt ein, um sie im Betrieb zu halten. Schon jetzt sei es in der Branche schwer, Personal zu finden. „Die Politik ist gefordert, Kurzarbeitsmodelle auch für diese Mitarbeiter zu erarbeiten“, so Scheffer.

VS

Von
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)