Prozess in Innsbruck

Eine Schlägerei, aber drei verschiedene Versionen

Tirol
17.11.2021 14:00

Weil er im April 2020 beim Innsbrucker Westbahnhof einen ihm bekannten 54-Jährigen ins Gesicht geschlagen und getreten haben soll, saß am Dienstag ein 34-jähriger Pizzalieferant vor Gericht. Am Ende musste sich Richter Bernhard Rüßkamp drei verschiedene Versionen anhören. Der Mann wurde freigesprochen ...

Dass Angeklagte und Opfer Vorfälle oft unterschiedlich schildern, kommt wohl vor allen Gerichten in Österreich fast täglich vor. Dass aber dann auch noch ein völlig unbeteiligter Zeuge eine wiederum ganz andere Geschichte erlebt haben will, ist dann schon eher dubios.

Was war der Auslöser?
Zwei Syrer waren sich jedenfalls in die Haare geraten. Ob es daran lag, dass der eine Lügen über den anderen herumposaunt hat oder weil es zuvor Streitigkeiten mit einem Bruder gab, konnte auch am Ende des Prozesses niemand sagen. „Er hat mir ohne Vorwarnung auf mein Ohr eingedroschen und mich dann auch noch weiter geschlagen“, meinte der 54-Jährige. „Absoluter Blödsinn! Im Gegenteil, er hat mir mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen, nachdem ich eine Pizza ausgeliefert habe und zum Lokal zurückgekommen bin“, widersprach der Angeklagte.

Ein Türke, der den Vorfall beobachtet und dazwischengegangen sein will, gab bei der Polizei ohne einen Dolmetscher in gebrochenem Deutsch an, dass der jüngere Mann auf den älteren losgegangen ist – vor Gericht waren es plötzlich beide, die ihre Fäuste sprechen ließen.

Richter Rüßkamp konnte schlussendlich beim besten Willen nicht aufklären, wer wen geschlagen bzw. wer angefangen hat. Es folgte ein Freispruch!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele