31.10.2021 07:00 |

Nach tödlichem Unfall

Zirkus unter Schock: „Hatten Tränen in den Augen“

Es war ihre bisher bitterste Aufführung! Nur Stunden nach dem Verlust von drei Zirkustieren mussten die Artisten des „Circus King“ in Straßwalchen zurück in die Manege. Mehrere Rinder entkamen in der Nacht aus Freitag aus ihrem Gehege, ein Pkw rammte die Herde. Die Hintergründe des Unglücks sind weiter offen.

Nur noch am Sonntag gastiert der „Circus King“ in Straßwalchen. Die noch ausständige Vorstellung steht im Zeichen des tragischen Unfalls. Sieben Rinder waren aus einem Gehege entkommen, liefen auf eine Straße. Ein Pkw rammte die Herde, drei Tiere überlebten den Unfall nicht.

„Sie waren wie Familienmitglieder. Bei der Vorstellung am Freitag hatten wir alle Tränen in den Augen“, sagt Direktor Artur Kaiser. Laut Polizei dürfte ein Unbekannter das Gatter des Geheges heimlich geöffnet haben. Die Ermittlungen laufen.

Von
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)