Gemeinderat stimmte zu

Billa Plus-Markt wird trotz Einwänden gebaut

Kärnten
20.10.2021 15:08

Viel Wirbel gab es um den geplanten Neubau eines Lebensmittelmarktes an der Packer Straße in Völkermarkt. Nun hat der Gemeinderat das Projekt abgesegnet. Im Herbst 2022 soll der Billa Plus-Mark aufsperren.

„Das Grundstück befindet sich in der Kernzone, die bereits zuvor definiert wurde. Wir können dem keine Absage erteilen“, sagt SP-Vizebürgermeister Peter Wedenig. Alle Fraktionen der Stadtgemeinde haben für den Detailbebaungsplan gestimmt.

Trotz Einwände zugestimmt
Stadtchef Markus Lakounigg (SP) betont: „Sämtliche Einwände der Bevölkerung wurden aber von Sachverständigen geprüft. Uns sind bei dieser Angelegenheit rechtlich die Hände gebunden.“ Das Grundstück, das nahe des Gymnasiums und dem bestehenden Einkaufszentrum liegt, befindet sich im Ortszentrum.

Stadtrat Andreas Sneditz (VP): „Die vorgeschriebene Dreifachnutzung ist gegeben. Errichtet werden eine Tiefgarage, der Markt und auch eine Photovoltaikanlage.“ Rechtlich könnten sich die Gemeindemandatare gar nicht gegen den Bau aussprechen. „Wir hätten das nicht verhindern können“, sagt FP-Stadtrat Gerald Grebenjak.

Im Frühjahr nächsten Jahres wird die MID-Bau mit den Arbeiten beginnen. Lakounigg: „Bis Herbst 2022 sollte die neue Filiale fertig gestellt sein.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele