18.10.2021 13:00 |

Einige Ausnahmen

Vorsorge und Verfügung hilft auch im Spital

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung werden spätestens dann wichtig, wenn man nicht ansprechbar im Krankenhaus liegt. Die ärztliche Schweigepflicht macht es den Angehörigen nämlich schwierig, etwas über den Zustand des Patienten zu erfahren.

Hat dieser keine Zustimmung erteilt, darf das Gesundheitspersonal nämlich erst mal keine Auskunft geben. Dies gilt auch den nächsten Angehörigen gegenüber – und zwar bis über den Tod hinaus. Einige Ausnahmen von der Geheimhaltungspflicht gibt es, etwa, wenn ein Patient eine meldepflichtige Krankheit wie AIDS hat – oder, wenn er erlaubt, dass jemand von seiner Diagnose erfährt.

Zitat Icon

Die Schweigepflicht ist eine der ältesten Berufspflichten des Arztes.

Günter Atzl

Wenn das aber nicht der Fall ist? „Hinsichtlich Auskunft muss man wohl den mutmaßlichen Patientenwillen erforschen“, erklärt Günter Atzl, Direktor der Ärztekammer Tirol. Die Krankenhäuser seien dahingehend aber sicher vorsichtig – und das zurecht. „Die Schweigepflicht ist eine der ältesten Berufspflichten des Arztes“, betont der Kammerdirektor. Bricht man sie, drohen Disziplinar- oder sogar Strafverfahren.

Wenn es um die Entscheidung zur Behandlung geht, empfiehlt Atzl eine Patientenverfügung oder eine Vorsorgevollmacht. „Auch für die Behandler ist es am besten, wenn sie wissen, was der Patient will“, bekräftigt Atzl, der Vorträge zu diesem Thema gibt. Geht es um eine unmittelbare Entscheidung, ist für Ärzte klar, was zu tun ist: „Im Zweifelsfall sind sie verpflichtet, Leben zu retten.“ Ist hingegen nicht absehbar, wie lange ein Patient entscheidungsunfähig ist, können Behandler im Registern schauen, ob eine Patientenverfügung oder ein Vertreter eingetragen ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 0°
Schneefall
-2° / -1°
Schneefall
-3° / -1°
Schneefall
-3° / -0°
Schneefall
-2° / 1°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)