„Existenzen ruiniert“

Krass! Fußball-Klub legt sich mit Wettanbietern an

Der englische Drittligist Bolton Wanderers will als einer der ersten Klubs überhaupt nicht mehr mit Anbietern von Sportwetten zusammenarbeiten, sondern künftig Hilfsorganisationen im Kampf gegen Wettsucht unterstützen! „Glücksspiel-Sucht ruiniert Existenzen. Wir haben diese Haltung eingenommen, um unsere Unterstützung für diejenigen zu zeigen, die an Wettsucht leiden“, sagte Aufsichtsratschefin Sharon Brittan in einer Mitteilung des einstigen Erstligisten.

Brittan betonte, der Klub werde seine vertraglichen Pflichten erfüllen. So arbeitet der Liga-Verband EFL, der die 2. bis 4. Liga ausrichtet, mit einem Sportwetten-Anbieter zusammen, nach dem die Spielklassen benannt sind.

„Wir erkennen an, dass einige Leute wetten möchten und dass die Liga eine kommerzielle Partnerschaft mit einem Glücksspiel-Unternehmen hat, und wir respektieren dies“, sagte Klubchef Neil Hart. „Wir werden jedoch an keiner Aktivität zur Förderung des Glücksspiels außerhalb der bestehenden vertraglichen Anforderungen der EFL teilnehmen.“

Der Klub führte Daten an, denen zufolge in Großbritannien Hunderttausende Menschen an Wettsucht leiden, darunter mehr als 60.000 Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren. Die Fußball-Branche müsse mehr tun, um zu helfen, forderte Brittan.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol