Pfiffe für Rose

Hütters Gladbacher kämpfen zehn Dortmunder nieder

Borussia Mönchengladbach mit Trainer Adi Hütter gewann am Samstagabend das Topspiel des 6. Bundesliga-Spieltags in Deutschland gegen Borussia Dortmund mit Ex-Trainer Marco Rose 1:0.

In Gladbach war Dortmund ohne das angeschlagene Offensivduo Erling Haaland/Marco Reus in der Offensive zumeist harmlos, daher durfte Hütter dank des Treffers von Denis Zarkaria (37.) über einen 1:0-Erfolg jubeln.

BVB-Coach Marco Rose verlor Mahmoud Dahoud in der 40. Minute mit Gelb-Rot und erlebte eine bittere Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Noch immer waren die Gladbach-Fans über Roses Abgang enttäuscht und aufgebracht. Salzburgs ehemalige Meistertrainer blieb deshalb sogar bis kurz vor Anpfiff in den Katakomben. Als er dann aber den Platz betrat, gab es das erwartete Pfeifkonzert. Hannes Wolf spielte bei den Siegern ab der 70. Minute.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)