„Hat uns verarscht“

Marco Rose: Eskaliert die Fan-Wut bei Rückkehr?

Am Samstag kehrt Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose beim Bundesligaspiel gegen Mönchengladbach zu seiner alten Wirkungsstätte zurück. Auf einen netten Empfang darf sich der ehemalige Salzburg-Coach nicht einstellen, die Wut der Gladbach-Fans wegen seines vorzeitigen Abschieds ein Jahr vor Vertragsende lässt die Wogen immer noch hochgehen.

Rose hatte im Februar bekannt gegeben, von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen und im Sommer zu Dortmund zu wechseln. Weil in der vergangenen Saison die Zuschauer wegen Corona ausgesperrt waren, konnten die aufgebrachten Anhänger ihrem Frust nur in den sozialen Netzwerken und mit Plakaten am Stadion freien Lauf lassen.

Nun gibt es am Samstag zum ersten Mal das Wiedersehen mit dem Ex-Trainer - und angesichts der immer noch aufgeheizten Stimmung wird sich Rose einiges anhören müssen. „Wir Fans haben gemerkt, dass wir von ihm hinters Licht geführt und verarscht wurden. Wir dachten wirklich, es kann eine emotionale Bindung zwischen Marco Rose und dem Klub entstehen. Kurz darauf war alles Schall und Rauch“, wird ein Mitglied des „Supporters Club“ von der „Sport Bild“ zitiert.

Zuletzt hatte sogar Gladbachs Sportchef Max Eberl dezente Kritik am früheren Coach geäußert: „Am Ende muss man sagen, dass er die Identifikation, die er am Anfang gepredigt hat, nicht unbedingt in dem Maße gelebt hat.“

Bleibt zu hoffen, dass die Fan-Wut am Samstag im Stadion im Rahmen bleibt und nicht eskaliert ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)