02.08.2021 17:00 |

„Party, Party“

Der erste Trailer zur Sky-Serie „Die Ibiza Affäre“

„Disco, Disco, Party, Party“, stellt Julian Looman als Johann Gudenus im ersten Trailer (oben ansehen) zur Sky-Politskandalserie des Jahres, „Die Ibiza Affäre“, zufrieden fest. Und Nicholas Ofczarek als Privatdetektiv Julian H. erzählt: „Wenn‘st das geplant hätt‘st, so richtig, a jeder hätt‘ g‘sagt, das funktioniert nie.“

In Windeseile hat Regisseur Christopher Schier für den Streamingdienst Sky in den vergangenen Monaten den spektakulären Politskandal um Heinz-Christian Strache, der Österreich erschüttert hat und noch immer beschäftigt, verfilmt. Am 21. und 28. Oktober laufen jeweils zwei Folgen um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic. Alle vier Episoden sind ab dem 21. Oktober auch auf Sky X und Sky Q auf Abruf verfügbar.

Nicholas Ofczarek als Erzähler
Nicholas Ofczarek ist als Privatdetektiv und Erzähler Julian H. zu sehen, der gemeinsam mit einem Wiener Anwalt, verkörpert von David A. Hamade, als Drahtzieher hinter dem heimlich aufgezeichneten Video gilt.

Das Video, das ein mehrstündiges Treffen zwischen Strache und Johann Gudenus mit der vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen in einer Finca auf Ibiza dokumentiert, wurde am 17. Mai 2019 von der „Süddeutschen Zeitung“ und dem „Spiegel“ veröffentlicht und löste einen Politskandal ungeahnten Ausmaßes aus.

Anna Gorshkova als Oligarchen-Nichte
Die Rolle des ehemaligen Vizekanzlers Strache übernahm Andreas Lust, die des ehemaligen Klubobmanns Gudenus Darsteller Julian Looman. Stefan Murr und Patrick Güldenberg spielen die beiden „SZ“-Journalisten Bastian Obermayer und Frederik Obermaier, die das Video als Erste veröffentlicht hatten.

Anna Gorshkova ist als vermeintliche Nichte eines Oligarchen zu sehen, Cosima Lehninger als Tajana Gudenus. In weiteren Rollen stehen Deleila Piasko, Edi Jäger, Peter Knaack, Rita Radinger u.v.m. vor der Kamera.

Hintergründe werden aufgedeckt
Der Serie zugrunde liegt das Sachbuch „Die Ibiza-Affäre: Innenansichten eines Skandals“ (erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch) der beiden „SZ“-Journalisten Obermayer und Obermaier sowie Hintergrundgespräche und bisher unveröffentlichte Informationen der Autoren Stefan Holtz und Florian Iwersen.

Aufgedeckt werden sollen in der „fiktionalen Serie“ die „Hintergründe, die zu dem schicksalhaften Treffen auf Ibiza geführt haben“.

„Absurdes Puzzle“
„Die Geschichte des Videos und seiner Veröffentlichung ist ein absurdes Puzzle und entsprechend groß die Herausforderung, es zusammenzusetzen“, sagt Quirin Berg, Produzent und Geschäftsführer W&B Television, über die Produktion.

„Den Autoren und unserem Regisseur ist mit großer Expertise und feiner Handschrift ein packender Blick auf die Ereignisse und die handelnden Personen gelungen. Wäre es nicht die Realität, könnte es eine Komödie sein“, lobt er.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol