27.07.2021 09:55 |

Mountainbike

Laura Stigger gibt wegen Erschöpfung auf

Die Tirolerin Laura Stigger hat am Dienstag den Cross-Country-Mountainbike-Bewerb bei den Olympischen Spielen auf dem selektiven Rundkurs in Izu aufgeben müssen.

Die 20-jährige Ötztalerin passierte zu Beginn von Runde drei nicht mehr den Start/Zielbereich und war völlig erschöpft. Zu Rennbeginn zeigte sich Stigger an der Spitze, musste dann aber bald zahlreiche Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen.

Der Sieg ging überlegen an die 28-jährige Jolanda Neff. Ihre Teamkolleginnen Sina Frei (Silber) und Linda Indergand (Bronze) hatten im Ziel des 20,85 Kilometer langen Rundkurses 1:11 bzw. 1:19 Minuten Rückstand.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol