„Kristallklarer“ Klang

Sony stellt neuen Glaslautsprecher LSPX-S3 vor

Elektronik
13.07.2021 08:41

Lautsprecher trifft Lampe: Mit dem LSPX-S3 hat Sony am Montag die neueste Generation seines außergewöhnlichen Glaslautsprechers mit integrierter Beleuchtung vorgestellt. Gegenüber dem Vorgänger hat sich vor allem eines geändert: der Preis.

Der LSPX-S3 verfügt nebst einem 46-mm-Lautsprecher für „ausgewogene“ Mitten sowie einem Passivradiator für „klare Bassklänge“ über den für die Serie charakteristischen Hochtonlautsprecher aus organischem Glas. Drei am Ende der Glasröhre angebrachte Aktuatoren lassen den Hochtöner vibrieren, sodass sich der Klang laut Sony „im gesamten Raum“ ausbreitet.

(Bild: Sony)

Die Musik findet ihren Weg drahtlos via Bluetooth auf den Lautsprecher, wobei dieser den hauseigenen LDAC-Audiocodec für Hi-Res Audio unterstützt. Ein integrierter Akku verspricht Strom für bis zu acht Stunden und erlaubt es, den LSPX-S3 auch unabhängig von der Steckdose mobil zu nutzen. Geladen wird Glaslautsprecher mittels USB-C. Wer möchte, kann zudem für echten Stereo-Klang auch zwei Glaslautsprecher miteinander verbinden.

(Bild: Sony)

Zur weiteren Ausstattung zählen eine Abschaltautomatik, ein Mikrofon, um Telefonate entgegenzunehmen sowie, natürlich, die integrierte Stimmungsbeleuchtung mit zwei verschiedenen Kerzenlichtmodi und 32 Helligkeitsstufen, die sich auf Wunsch so synchronisieren lässt, dass sie im Takt der Musik pulsiert. Der Hersteller weist in diesem Zusammenhang übrigens darauf hin, dass sich das Produkt „nicht zur Raumbeleuchtung im Haushalt“ eignet.

(Bild: Sony)

Erhältlich sein soll der LSPX-S3 ab August zum Preis von 349 Euro und damit aktuell knapp 100 Euro günstiger als das Vorgängermodell, dessen UVP seinerzeit bei 599 Euro lag.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele