In North Berwick

Bernd Wiesberger bei Scottish Open verbessert

Sport-Mix
09.07.2021 18:36

Bernd Wiesberger ist auf der zweiten Runde der Scottish Open eine Steigerung gelungen. Der Gewinner dieses Turniers der Rolex-Serie (7 Mio. Euro) von 2019 spielte am Freitag auf dem Par-71-Kurs des Renaissance Clubs in North Berwick eine 68er-Runde mit fünf Birdies und zwei Bogeys. Damit schaffte der 35-jährige Burgenländer, der am Vortag 71 Schläge benötigt hatte, trotz eines Bogeys an seinem letzten Loch als 53. den Cut um einen Schlag. Matthias Schwab schied als 129. aus.

Schwab verpasste ausgerechnet bei seinem bisher größten Saisonturnier im Vergleich mit fünf Spielern aus den Top Ten der Weltrangliste und der Generalprobe für die folgenden British Open die Qualifikation für das Wochenende. Zuvor hatte der 26-jährige Steirer in 13 Turnieren 2021 immer den Cut geschafft und fünf Top-Ten-Plätze erreicht. In Schottland blieb er zweimal über Par, nach Runden mit 72 und 73 Schlägen (4 Bogeys, 2 Birdies) fehlten mit insgesamt drei über Par fünf Schläge auf einen Preisgeldrang.

(Bild: Getty Images, twitter, krone.at-grafik)

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy erlebte indes eine kuriose Szene: Während seiner Vorbereitungen auf die zweite Runde zog ein Fan unerwartet einen Schläger aus McIlroys Golftasche und machte damit einige Probeschwünge. 

Sepp Straka (Bild: AFP/Getty/Mike Ehrmann)
Sepp Straka

Golfprofi Sepp Straka hat beim PGA-Tour-Turnier in Silvis (Illinois) wie in der Woche zuvor in Detroit den Cut verpasst. Nach einer 70er-Auftaktrunde benötigte der Austro-Amerikaner am Freitag 73 Schläge, das war deutlich zuwenig für die Qualifikation für das Wochenende. Mit dem Gesamtscore von eins über Par fehlten Straka vier Schläge.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele