06.07.2021 20:03 |

Geständnis bei EURO

Italiens Acerbi: „Krebs hat mein Leben gerettet“

Im fortgeschrittenen Fußballer-Alter von 33 Jahren erlebt Francesco Acerbi mit Italien bei der EM seinen zweiten Frühling. Der Abwehrspieler von Lazio Rom erzählte nun, wie eine schwere Krankheit seine Karriere in die richtige Bahn gelenkt hatte.

Die Geschichte von Francesco Acerbi gleicht wohl keiner anderen im modernen Fußball-Zirkus. Mit 23 Jahren hatte der Abwehrspieler bei Chievo Verona gerade sein Serie-A Debüt gefeiert, ehe wenige Monate später sein Vater unerwartet verstarb. Für den Verteidiger der Beginn eines dunklen Lebensabschnittes. „Es wurde mehr gefeiert als trainiert. Ich habe viel getrunken und ernsthaft überlegt, mit dem Fußball aufzuhören“, gesteht der Routinier, dessen Karriere mit dem Transfer zum AC Milan dennoch steil nach oben ging. 2013 folgte dann der nächste Schock ...

Bei Acerbi, der in der Zwischenzeit zu Sassuolo gewechselt war, wurde Hodenkrebs diagnostiziert. Der Tumor war zwar entfernt worden, tauchte aber bald wieder auf, zwang den Italiener schließlich zu einer langen Pause samt Chemotherapie. „Angst hatte ich nicht. Ich habe mich nur gewundert, dass der Krebs mich nicht verändert hat“, meint der Nationalspieler, dessen Erleuchtung erst spät folgen sollte. Besser gesagt in einem Traum. „Es war, als wären mein Vater und Gott ein und dieselbe Person, die mich zur Besserung drängte. Ich weinte und erkannte, dass der Krebs eine Chance war. Ich hatte wieder etwas, gegen das ich kämpfen konnte.“

Neustart nach Einsicht
Also kam es am Ende zur großen Kehrtwende. Acerbi wurde zum Vorzeigeprofi. Statt Alkohol und langen Partynächten gab‘s nur noch gesunde Ernährung und hartes Training. Zudem fand er zum Glauben. Ein Weg, der sich bezahlt machen sollte. In Sassuolo wurde er zum „Dauerbrenner“, wechselte schließlich zu Lazio Rom, wo er zuletzt auch in der Champions League auflief ...

Christopher Thor
Christopher Thor
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol