15.06.2021 12:07 |

WEGA im Einsatz

Aus Hass Steinbrocken auf Polizeistation geworfen

Aus Hass auf die Polizei hat ein 34-Jähriger am Montag in Wien Steinbrocken auf eine Polizeiinspektion im Bezirk Floridsdorf geworfen. Sogar die WEGA musste zu Hilfe gerufen werden. Gegen den Mann war bereits im Vorjahr wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizisten ermittelt worden.

Der 34-Jährige packte sich am Montagnachmittag seinen Rucksack mit Steinen randvoll und marschierte damit zu der Polizeiinspektion in der Hermann-Bahr-Straße. Dort begann er, mit den Brocken Fenster und Türen der Sicherheitsschleuse zu bewerfen. „Weiters trat er mehrmals heftig gegen die Tür. Sowohl die Fensterscheiben als auch die Türen hielten dem Bewurf stand“, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich am Dienstag.

Die Polizisten der Inspektion wehrten den Angriff mit Unterstützung der WEGA ab, der Mann wurde in der Schleuse überwältigt. „Als Grund seiner Handlung gab er an, einen Hass auf die Polizei zu haben. Näheres wollte er nicht angeben“, sagte der Sprecher.

Vergangenen März Polizist angegriffen
Tatsächlich war gegen den österreichischen Staatsbürger schon wegen diverser strafrechtlicher Delikte ermittelt worden, etwa wegen Betrugs im Jahr 2017 und wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizisten im März 2020. Der 34-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter