10.06.2021 18:33 |

Klagenfurter Hütte

Hüttenwirt brachte verletzten Wanderer ins Tal

Am Donnerstag gegen 15 Uhr teilte der Hüttenwirt der Klagenfurter-Hütte telefonisch der Polizeiinspektion Feistritz/Rosental mit, dass sich soeben eine offensichtlich erheblich verletzte Person bei ihm eingefunden habe und ersuche um Verständigung der Rettung. Er selbst werde den unbestimmten Grades Verletzten mit seinem Fahrzeug ins Tal bringen.

Bei den anschließenden Ermittlungen gab der verletzte 55-jährige Wanderer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung/Oberösterreich an, dass er ohne Fremdverschulden auf einem gerölligen Weg im Bärental, im Bereich des sogenannten Ölbergs in der Gemeinde Feistritz stolperte und sich mehrmals überschlagend die Böschung kollerte. Dabei erlitt er erhebliche Verletzungen und offene Wunden an Oberkörper und Beinen.

Der Mann war in Begleitung seiner Gattin unterwegs, die ihn bis zur Klagenfurter-Hütte begleitete.

Der Oberösterreicher wurde schließlich von der Rettung in das UKH Klagenfurt/WS gebracht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol