„Krone“ präsentiert

Junge Stimmen für eine gewaltfreie Zukunft

Nachrichten
09.06.2021 19:45
Nun ist es bewiesen: Rap-Musik kommt auch ohne Gewalt aus! Am Dienstag wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Rap! Not Rape.“ im Orpheum Graz mit Preisen ausgezeichnet.

38 Beiträge wurden eingereicht – und das Rennen war knapp! Nun stehen die großartigen Gewinner der Ersten Steirischen Preise gegen Gewalt, die von den Frauenhäusern Steiermark, der „Steirerkrone“, kronehit und dem Land ausgerufen wurden, fest.

Als die großen Siegerinnen des Abends fuhren die Mädels der Musikschule Trofaiach (Bild unten) nach Hause. Sie heimsten nicht nur den Jury-Preis in der Kategorie „Young Rappers“ (14 bis 18 Jahre) ein, sondern sackten auch beim Voting auf krone.at mit fast 10.000 Stimmen den Publikumspreis ein. „Girls Are So Much Stronger“ heißt der Gewinner-Titel, den die jungen Frauen selbst geschrieben haben.

Sie dürfen sich über eine Trophäe und ein Kunstwerk von Tom Lohner (Bild unten) sowie eine professionelle Studio-Aufnahme freuen.

Ebenfalls überzeugen konnte die Einreichung der 2a der MS Hausmannstätten (Bild unten) in der Kategorie „Classmates“ (10 bis 13). Mit „Freundschaft“ hat die Klasse ein Konzert von Rapperin Marie gewonnen.

In der Kategorie „Too Old for School“ räumten Dancing Blue Deer feat. Akal (Bild unten) mit „Gspia den Beat“ ab. Auch für sie geht’s nun ins Studio.

Das wohl wichtigste Zitat des Abends stammt von Florian Groß, dem Klassenlehrer der 2a aus Hausmannstätten: „Gewinner sind alle, die eingereicht haben!“

Da gaben ihm auch die Landesrätinnen Juliane Bogner-Strauß und Doris Kampus sowie Michaela Gosch, Initiatorin des Projekts und Geschäftsführerin der Frauenhäuser Steiermark, recht. „Ohne Kinder und Jugend kann es keine gewaltfreie Zukunft geben!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele