1941 wurde er geraubt

Schatz kehrt jetzt ins Stift Göttweig zurück

Es ist ein Ökokrimi der Sonderklasse – und er weist verschlungene Wege auf. Genau auf diesen kehrt jetzt eine wertvolle Sammlung an Weichtierschalen (sogenannte Conchilien) dorthin zurück, von wo sie dereinst die Nazis geraubt hatten – nämlich ins ehrwürdige Stift Göttweig.

Zwangsweise war das Benediktinerstift Göttweig schon 1939 vom damaligen Kremser NS-Bürgermeister mit Unterstützung der SA unter nationalsozialistische Verwaltung gestellt worden. Die intensiven Bemühungen der Hitler-Schergen, die Abtei zu enteignen, gipfelten schließlich in einer Gestapo-Verfügung, sich das Vermögen der Mönche zu krallen. Das war aber erst der Anfang der Ausmerzung des klösterlichen Lebens in Österreich. Denn 1940 begann der Klostersturm. „Im September dieses Jahres erhielt das Naturhistorische Museum in Wien nachweislich 53 sogenannte Faszikel des Göttweiger Herbars, die zuvor nach Krems geschafft worden waren. Und auch die Chonchilien kamen dorthin“, so Forscher Dr. Thomas Mayer.

Einzigartiger faunologischer Schatz
Seinen unermüdlichen Recherchen ist es zu verdanken, dass wenigstens die Weichtierschalen, ein einzigartiger faunologischer Schatz aus dem 19. Jahrhundert, jetzt wieder zu den Benediktinern kamen. „Wir werden die dereinst von einem Mitbruder angelegte Sammlung sorgfältig hüten“, freut sich Abt Columban Luser. Die Restitution hatte deswegen so lange gedauert, weil die Chonchilien bis vor Kurzem verschollen waren. Die Pflanzen des Göttweiger Herbars sind es noch immer. Dr. Mayer: „Wir suchen unermüdlich weiter.“

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 18°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
wolkig
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
wolkig
11° / 16°
einzelne Regenschauer