04.06.2021 06:00 |

„Eine Ikone“

L’Oréal: Kate Winslet wird Markenbotschafterin

Oscar-Preisträgerin Kate Winslet ist das neue Gesicht des Kosmetikkonzerns L’Oréal Paris. Winslet ist eine der bekanntesten und besten Schauspielerinnen der Welt. „L’Oréal Paris könnte sich daher nicht glücklicher schätzen, Kate Winslet als internationale Markenbotschafterin mit ihrer starken Botschaft für Frauen zu präsentieren: ,Zweifle nie an dir: Wir sind es alle wert‘“, erklärte die Marke seinen Coup. 

Die Global Brand President L’Oréal Paris, Delphine Viguier-Hovass, ist begeistert: „Kate Winslet ist eine echte Ikone - als Filmstar und als starke Frau - und sie hat eine starke Stimme, die mit L’Oréal Paris eine inspirierende Botschaft vermittelt: Vertraue auf dich selbst, damit auch künftige Generationen immer an sich glauben.“ 

Weiters sagt sie: „Mit ihrem Talent, Geschichten von starken Frauen zu erzählen und Ungehörten eine Stimme zu geben, teilt Kate Winslet unsere Mission bei L’Oréal Paris - Frauen zu ermutigen, sich wertzuschätzen, ihre Schönheit zu feiern und zu wagen, ganz sie selbst zu sein.“

„Akzeptiere meine Fehler“
Auch Winslet freut sich über die Zusammenarbeit: „Es hat Arbeit gekostet, an einen Punkt zu gelangen, an dem ich mich nicht dafür rechtfertige, wer ich bin, an dem ich meine Fehler akzeptiere. Ich freue mich sehr, jetzt auch für L’Oréal Paris als Botschafterin sagen zu können: Es braucht Mut und Kraft, daran zu glauben, dass du es wert bist. Manchmal mag es schwer sein, dieses Selbstwertgefühl zu empfinden... Wir alle kennen solche Momente und das macht uns menschlich. Aber je häufiger du dir sagst, dass du es wert bist, je mehr du an das glaubst, was du wirklich bist, wie auch immer du dich selbst definierst, desto mehr wirst du den Glauben an dich selbst finden. Du wirst fühlen, dass du es wert bist.“

Unvergleichliche Karriere
Nach ihrem rasanten Aufstieg zum Ruhm im damals größten Blockbuster „Titanic“ kam für die 21-jährige Kate Winslet der Ruf nach Hollywood. Stattdessen wählte die junge Schauspielerin Rollen, zu denen sie eine sinnvolle Verbindung sah und die Frauen in ihrer ganzen komplexen Persönlichkeit zeigten. Als Schauspielerin war sie immer fest entschlossen, ihre Rollen eher zu „sein“ statt zu „spielen“ - von der Frau im Kinohit „Vergisst mein nicht!“ deren Freund seine Erinnerungen an sie löschen lässt, über die unzufriedene Mutter in „Little Children“ bis zur rastlosen Ehefrau in „Zeiten des Aufruhrs“ entwickelte sie die Vielseitigkeit und Tiefe, die sie nicht nur bei den Kritikern, sondern auch beim Publikum zum absoluten Liebling machte.

Schon mit Anfang dreißig war sie die Schauspielerin mit den meisten Oscar-Nominierungen für ihr Alter und 2008 gewann sie ihren ersten Oscar für „Der Vorleser“. Mit Spannung erwartet wird ihr neuer Film „Avatar 2“. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol