23.05.2021 22:07 |

Geländemodelle

Kärnten wird von oben neu vermessen

In den kommenden Jahren soll das ganze Bundesland aus der Luft neu vermessen werden - das kündigt Landesrätin und Umweltreferentin Sara Schaar an. 

Die Neuvermessung Kärntens bringe gleich mehrere Vorteile mit sich. Denn für etliche Vorhaben sind exakte Planungsgrundlagen sowie genaue Informationen über die Höhe des Geländes notwendig - dazu gehören etwa:

  • Bauvorhaben
  • Forstschutzmaßnahmen
  • Umweltschutzmaßnahmen
  • Lawinensimulationen
  • Steinschlagsimulationen
  • Hochwasserschutz

Wie die Vermessung aus der Luft funktioniert?
Mittels eines am Flugzeug montierten Systems, das Laserscanning durchführt. Aus den gewonnenen Daten werden dreidimensionale Höhen- und Oberflächenmodelle berechnet. Geländemodelle zeigen exakte Geländeformen und Vegetation. Künstliche Objekte - also zum Beispiel Häuser und Stromleitungen - werden entfernt. „Bereits 2006 wurde die erste flächendeckende Befliegung Kärntens mit der Technologie Laserscanning durchgeführt. Ab 2021 beginnt nunmehr die exakte Neuvermessung unseres Landes, die mehrere Jahre dauern wird,“ so Schaar.

Basisdaten für KAGIS
Die gewonnenen Höhen- und Geländedaten werden ins KAGIS (Kärntner Geographisches Informationssystem) eingepflegt und bilden dafür die wesentliche Basis. Bereits seit 30 Jahren ist das KAGIS die zentrale Datendrehscheibe für Geodaten und Geodienste in unserem Bundesland. Auf Basis neuerster Technologien werden innovative Anwendungen für die Verwaltung, die Wirtschaft und alle Bürger des Landes bereitgestellt. So werden etwa mit der Anwendung „KAGIS MAPS“ pro Tag mehr als 100.000 digitale Karten erzeugt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)