19.05.2021 15:31 |

Strom-Strategie

Sogar Lamborghinis werden jetzt elektrisch!

Nach der unvernünftigsten Automarke der Welt gefragt, werden viele Menschen als eine der ersten Lamborghini nennen. Doch auch die Italiener in Sant‘Agata Bolognese wollen ihre Autos künftig an die Steckdose hängen.

Schon 2023 kommt der erste Hybrid, bis Ende 2024 will die italienische Audi-Tochter die komplette Modellpalette, bestehend aus den Sportwagen Huracan und Aventador sowie dem SUV Urus, auch als Hybridvarianten anbieten. Als Vorbild könnte der Kleinserien-Sportler Sian mit seinem 48-Volt-Hybridantrieb dienen, auch Plug-in-Hybride mit höherer elektrischer Leistung sind denkbar.

Wenige Jahre später sollen reine Elektroautos folgen. Der erste Vollstromer soll ein Viersitzer werden und damit soll ein neues Segment für Lamborghini erschließen. Die Basis wird vermutlich eine Volkswagen-Konzern-Plattform sein.

Über die nächsten vier Jahre investiert Lamborghini dafür mehr als 1,5 Milliarden Euro, die größte Investition in der Firmengeschichte, wie Chef Stephan Winkelmann bekanntgab. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts soll die Elektrostrategie mit bis zu vier reinen Elektromodellen Fahrt aufnehmen. 2025 bereits solle der CO2-Ausstoß der Autos um die Hälfte gesunken sein, hieß es aus der Firmenzentrale in der Nähe von Bologna.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)