19.05.2021 14:55 |

Neue Bürgerinitiative

S18-Pläne: „Bei Vorhaben blutet mir das Herz“

Nach dem Vorliegen der jüngsten Pläne in Sachen S 18 und der Entscheidung für die CP-Variante hat der Lustenauer Eugen Schneider die Bürgerinitiative „Lebensraum Lustenau - Unteres Rheintal“ ins Leben gerufen. Das Anliegen des Ried-Liebhabers: Die Naturlandschaft soll in ihrem jetzigen Zustand erhalten bleiben.

Eine autobahnähnliche vierspurige Verbindung entlang von Lustenau mag sich Eugen Schneider gar nicht vorstellen. „Wenn ich das Vorhaben sehe, blutet mir das Herz“, gibt er zu. Mit bisher noch wenigen Mitstreitern hat er eine Bürgerinitiative gegründet und will sich für den Erhalt der Riedlandschaft einsetzen. Auf Krawall setzt der Sprecher der Initiative dabei nicht. „In einem ersten Schritt wollen wir uns mit anderen Anrainern aus Höchst oder der Schweiz vernetzen“, erklärt er.

Zitat Icon

Wir wollen uns vernetzen, ins Verfahren einbringen und den Menschen bewusst machen, was eigentlich Sache ist.

Eugen Schneider

Über Fakten informieren
Zudem will der Ried-Liebhaber und -nutzer über Fakten informieren. „Wir müssen den Menschen bewusst machen, was Sache ist.“ Etwa, dass bis zu 60.000 Fahrzeuge auf der Schnellstraße unterwegs sein werden. Über die Transitachse Grindel- und Reichsstraße könnten täglich bis zu 20.000 Pkw und Lkw rollen. Als Vergleich führt Schneider die A 14 an, auf der es zwischen 45.000 und 50.000 Fahrzeuge sind.

Neue Denkanstöße
Auch die Baukosten zwischen 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro stoßen den Mitgliedern der Bürgerinitiative sauer auf. Die Gesamtsumme beträgt etwa das Doppelte von dem, was das Hochwasserschutzprojekt Rhesi kosten soll. „Bei der CP-Variante gibt es zudem keine Garantie, dass diese auch genehmigt wird“, ergänzt Schneider. Er hofft auf neue Denkanstöße, Ideen für Alternativen und wird sich für den Erhalt des Naturjuwels einsetzen. „Sollte die CP-Variante am Ende doch Wirklichkeit werden, kann ich immerhin sagen: Ich habe getan, was möglich ist.“

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
5° / 11°
einzelne Regenschauer
4° / 13°
stark bewölkt
5° / 13°
stark bewölkt
5° / 13°
stark bewölkt
(Bild: zVg; Krone Kreativ)