16.05.2021 12:00 |

Kampagne in Italien

Influencer sollen Jugendliche zum Impfen animieren

Italien will auf sozialen Netzwerken eine Kampagne starten, um junge Menschen zur Impfung zu bewegen. Für Jugendliche unter 20 Jahren wird auf TikTok mit seinen Influencern gesetzt. Für Menschen unter 30 werden VIPs von Instagram, Facebook und Twitch eingebunden, geht aus einem Projekt des Ministeriums für Jugendpolitik hervor.

Bei den Jugendlichen ab 16 will man im Juni mit dem Impfen anfangen. Während Italien bei voranschreitender Impfkampagne die Alterspriorisierung abschaffen will, machen sich die Behörden Sorgen wegen Impfmuffeln. Mehr als zwei Millionen Italiener über 70 Jahren haben die erste Impfdosis noch gar nicht erhalten. Diese sollen jetzt von Hausärzten aufgespürt und zur Immunisierung bewegt werden. 

Speicheltests für Kinder zugelassen
Das Gesundheitsministerium teilte indes mit, das Speicheltests für Kinder zugelassen werden. Speicheltests könnten als Option zur Feststellung einer Infektion von SARS-CoV-2 betrachtet werden, sollte es keine Möglichkeit zu Nasenflügeltests geben. Sie sollen am besten fünf Tage nach Auftreten der Corona-Symptome verwendet werden.

Speicheltests seien nach Angaben des Gesundheitsministeriums nützlich bei wiederholten Screenings, die etwa aus beruflichen Gründen notwendig sind. Zudem sollen sie vor allem bei Kindern im Schulbereich, Senioren oder Behinderten genutzt werden. Die Tests seien kinderfreundlich und auf breiter Basis anwendbar. Sie ließen sich gut in den Schultag integrieren und seien mit wenig Aufwand verbunden. Der Zuverlässigkeitsgrad liege zwischen 53 und 73 Prozent.

In Triest wird bereits im Krankenhaus Maggiore ein Speicheltest geprüft, mit dem in nur drei Minuten festgestellt werden kann, ob eine Person infiziert ist oder nicht. Viele Schulen wollen Speicheltests einführen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol