11.05.2021 11:30 |

Sie heben wieder ab

Red Bull Flugtag: Das Comeback des Jahres

Endlich ist es wieder so weit - der Red Bull Flugtag kehrt nach neun Jahren Abstinenz dorthin zurück, wo alles begann. Es ist das Comeback des Jahres, wenn am 26. September beflügelte Piloten und ihre Crews der Schwerkraft trotzen und mit ihren selbst gebauten Flugobjekten mehr oder weniger erfolgreich in der Brigittenauer Bucht abheben. 40 Teams kämpfen mit ihren irrwitzigen Konstruktionen und abgefahrenen Crew-Präsentationen um die Gunst der Juroren und Zuschauer. 

Bis einschließlich 4. Juli können sich kreative Teams mit Skizzen ihrer bemannten Flugobjekte unter www.redbullflugtag.at für einen der 40 Boarding-Pässe für das Spektakel bewerben. Nach über 100 Red Bull Flugtagen in 52 Ländern kehrt das legendäre Event heim nach Wien. Die Idee hinter dem Red Bull Flugtag ist einfach und begeistert seit 1992 Millionen von Menschen rund um den Globus: Die Flugcrew steckt ihre ganze Kreativität in die Entwicklung eines selbst gebauten Fluggerätes, und der Pilot setzt damit zum Abflug von einer sechs Meter hohen Rampe an. Die kurze Pre-Flight-Choreo zählt genauso zur Gesamtwertung wie die Kreativität des Flugobjekts und die bis zur Notwasserung zurückgelegte Strecke.

Der Weltrekord liegt bei 78,64 Metern, erzielt durch die Chicken Whisperer 2013 beim Red Bull Flugtag in Long Beach in den USA. Die Österreich-Bestmarke liegt bei 59,4 Metern und ist seit2000 unerreicht geblieben. Beim bisher letzten Wien-Stopp des Events flogen 2012 die „Niederthalheimer Himmelsstürmer“ mit 35,9 Metern zum Sieg. Auch heuer ist ein Mega-Event garantiert. Die Organisation erfolgt dabei in sehr enger Abstimmung mit den Wiener Behörden, um alles im Einklang mit den im Herbst gültigen rechtlichen Rahmenbedingungen durchzuführen.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten