27.04.2021 17:13 |

Start am 8. Mai

Zwei Österreicher beim Giro d´Italia am Start

Mit Felix Großschartner und Matthias Brändle werden aller Voraussicht nach zwei Österreicher am Giro d‘Italia teilnehmen. Das Duo scheint in der provisorischen Startliste der am 8. Mai in Turin beginnenden Italien-Radrundfahrt auf, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Großschartner darf sich im Bora-Team nach seinem Etappensieg bei der Tour of the Alps wohl Hoffnungen auf einige Freiheiten machen, nomineller Kapitän ist aber der Deutsche Emanuel Buchmann. Für den im Vorjahr bei der Vuelta a Espana neuntplatzierten Oberösterreicher ist es die dritte Giro-Teilnahme nach 2017 und 2018. Brändle steht zum fünften Mal am Start, der Vorarlberger wird im Israel-Team viele Helferdienste für Dan Martin leisten müssen und in den Einzelzeitfahren am ersten und am letzten Tag zu überzeugen versuchen.

Zu den Topanwärtern auf den Gesamtsieg zählen Simon Yates, der Vorjahreszweite Jai Hindley, Romain Bardet, Joao Almeida, Pello Bilbao, Hugh Carthy und Egan Bernal. Letztgenannter laborierte zuletzt aber wieder an Rückenproblemen. Sein Ineos-Teamkollege und Titelverteidiger Tao Geoghegan Hart ist diesmal nicht dabei.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)