17.04.2021 10:02 |

Nach Öffnungsgipfel

Kärnten: Erste Schritte in die Freiheit planen

Nicht so klar, wie erhofft, aber vorsichtig zuversichtlich ist das Ergebnis des Öffnungsgipfels: Landeshauptmann Peter Kaiser sieht die Forderungen nach Perspektiven endlich umgesetzt. Ein Konzept soll die einzelnen Schritte in die Freiheit festlegen.

Nicht nur an den Inzidenzzahlen solle sich das Konzept orientieren, sondern auch an anderen Parametern wie dem Impffortschritt. Gleichzeitig sollen Selbsttests zum Eintritt eine Rolle spielen, wie Landeschef Peter Kaiser fordert. Bei den Öffnungen sollte kein Bereich bevorzugt werden, weder Sport noch Kultur oder Gastronomie.

VP-Obmann Martin Gruber sind Perspektive und Planbarkeit sehr wichtig: „In vielen Branchen ist ein Vorlauf nötig. Damit auf ein Öffnen ein Offenhalten folgen kann, müssen wir in Kärnten aufgrund der derzeit steigenden Inzidenz Vorsicht walten lassen.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol