16.04.2021 21:25 |

Hofer unter Beschuss

Wegen Masken und Co.: Dauerzwist in der FPÖ

Der Haussegen hängt in der FPÖ nach dem parteiinternen Zwist um die Maskenpflicht im Parlament weiter schief. Jene öffentliche Äußerung von Parteichef Norbert Hofer, wonach sich Abgeordnete, die sich der in der Hausordnung festgeschriebenen Maskenpflicht entziehen, in „Selbstüberhöhung über alle Menschen“ stellen würden, habe man ihm übel genommen, sagt der blaue Bundesrat Johannes Hübner.

Hübner zufolge sei der Tenor in der darauffolgenden Klubsitzung „zwischen Erstaunen, Entsetzen, Verärgerung und Verwunderung“ geschwankt. Niemand im Klub habe daher auch das Ansinnen des Dritten Nationalratspräsidenten unterstützt.

Vielmehr hätten sich die freiheitlichen Mandatare allesamt hinter Klubobmann Herbert Kickl gestellt. Hofer könne „nicht für die Abgeordneten sprechen und sie zu gar nichts zwingen“, meinte Hübner.

Pläne für Koalition mit ÖVP? FPÖ dementiert
Für Aufregung sorgt außerdem ein Beschluss des Klubs gegen einen „fliegenden Wechsel“ in die Regierung. Hofer dementierte Spekulationen, wonach dies geplant gewesen sein könnte, und rief seine Partei via Aussendung „zu Ruhe und Einigkeit“ auf. Auch das Büro von Kickl dementierte umgehend: „Der Freiheitliche Parlamentsklub spricht sich klar und deutlich gegen einen fliegenden Wechsel und somit gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ mit der Kurz-ÖVP in der aktuellen Gesetzgebungsperiode aus.“

Fakt ist: Innerhalb der FPÖ brodelt es gewaltig. Der Kurs von Hofer sei „zu gemäßigt“, er selbst „angezählt“. Der Kurs von Kickl sei „untragbar“, er selbst „immer umstrittener“. Sätze wie diese hört man, je nachdem, wen man von der FPÖ fragt. Die Partei ist in zwei Lager gespalten, und immer mehr Themen spalten offenbar auch ihre Doppelspitze Hofer und Kickl.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol