13.04.2021 18:56 |

Lenker getürmt

Mietauto drohte, in Königsseeache zu stürzen

Ein Mietauto kam vom Gehweg in Taxach (Salzburg) ab und drohte in die Königsseeache zu stürzen. Der Lenker rief den Auto-Verleih an und machte sich aus dem Staub. Weil auch der Abschleppwagen abrutschte, musste die Feuerwehr gleich zwei Pkw bergen.

Wie ein 37-jähriger Serbe auf die Idee kam, mit seinem Mietauto entlang des Gehwegs zu fahren, ist unbekannt. Fest steht, dass der Mann mit dem Pkw vom Weg abkam und beinahe in die Königsseeache stürzte. Daraufhin rief der Mieter die Leihwagenfirma an und sagte, es benötige das Auto nicht mehr. Anschließend machte er sich aus dem Staub.

Doch die Bergung des verunglückten Wagens gestaltete sich schwierig: Beim Versuch den abgerutschten Pkw abzuschleppen, geriet das zweite Auto der Mietwagenfirma in dieselbe missliche Lage. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hallein mussten anrücken und die Fahrzeuge nach oben ziehen.

Der unfallflüchtige Serbe konnte wenig später in der Stadt Salzburg angetroffen werden. Er bestritt, sich in Taxach aufgehalten und einen Mietwagen ausgeliehen zu haben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol