Rassismus-Vorfall

Skandal um „Bananenpflücker“ im Schweizer Fußball!

Kaum hat man die Rassismus-Aufregung in Spaniens Primera Division so richtig realisiert, bricht bereits die nächste veritable Ungustiösität über den europäischen Fußball herein - diesmal betroffen: die Schweiz! Beim dortigen Super-League-Duell des FC Basel mit dem FC Vaduz ist mitten in eine Spielunterbrechung hinein für alle TV-Zuschauer und -Zuhörer eine kaum misszuverstehende Beschimpfung wahrzunehmen ...

Zu all den Problemen, die die Corona-Krise für den Fußball mit sich bringt, gehört auch die Verständlichkeit von einzelnen Rufen und eben auch Beschimpfungen in den leeren Stadien. Womöglich wäre es in einem vollen St.-Jakob-Park zu Basel nie aufgefallen, was da heute ein einzelner Wirrkopf von sich geben zu müssen meinte, aber die Außenmikrofone für die TV-Übertragung waren unerbittlich.

Jedenfalls war bei FC Basel gegen FC Vaduz knapp eine Viertelstunde gespielt, als man in eine Spielunterbrechung hinein hören konnte: „Ich glaube, Kalulu war mal ein Bananenpflücker.“ Ziel der Beschimpfung war der Franzose Aldo Kalulu, Stürmer in Diensten des FC Basel.

Und eben dieser Klub reagierte auch prompt auf den Zwischenfall. „Wir müssen herausfinden, wer das war - mehr kann ich jetzt noch nicht dazu sagen“, so Basel-Sprecher Simon Walter gegenüber „20 Minuten“.

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol