09.03.2021 09:36 |

Drogentod bestätigt

Mann lag leblos in Klagenfurter Wohnung

Einmal mehr gibt es ein Suchtgiftopfer in Kärnten zu beklagen: Ein 35-Jähriger wurde am Sonntagvormittag leblos in einer Wohnung in Klagenfurt aufgefunden. Die Ermittler gehen von einer Überdosis aus, weil neben dem Toten gebrauchte Spritzen lagen. Eine am 8. März angeordnete Obduktion bestätigte den Drogentod.

„Die Lebensgefährtin des Mannes hat uns alarmiert“, so ein Klagenfurter Polizist zur „Krone“. Doch für den 35-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Eine Obduktion soll in den kommenden Tagen die genauen Hintergründe klären, die zum tragischen Tod des zweifachen Vaters geführt haben.

Ein Polizist: „Seine Lebensgefährtin konnte vorerst nicht befragt werden, da sie stark alkoholisiert war.“

Die von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angeordnete und am 8. März durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht des Todes durch Suchtmittelkonsum. Eine toxikologische Untersuchung ergab, dass sich Spuren von Suchtmittel im Körper des Toten befanden. Die Ermittlungen diesbezüglich sind noch nicht abgeschlossen.

Obwohl Suchtgift ein großes Problem in Kärnten darstellt - es gibt 1800 Beratungs- und Therapieplätze - sinkt die offizielle Zahl der Drogentoten. 2018 waren 25 Süchtige gestorben, 2020 waren es immer noch fünf.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol